Zur Übersicht

25. November 2016

Dezember-Termine Ringvorlesung: Neue Sicherheitskultur für die Industrie 4.0

Industrie 4.0 hält für die Industrie und Wirtschaft viel Optimierungspotential bereit. Doch trotz der Vorteile stehen viele Unternehmen dem Thema oft noch zögerlich gegenüber. Der Grund: es werden hohe Umrüstungs- und Investitionskosten befürchtet, da die in den Firmen eingesetzte IT vielfach noch nicht auf die spezifischen Sicherheitsanforderungen der vernetzten Produktion ausgerichtet ist. Die von der TU Darmstadt initiierte Ringvorlesung „Neue Sicherheitskultur für Industrie 4.0“ setzt genau bei dieser Problematik an und beleuchtet die vielfältigen Herausforderungen für eine erfolgreiche Implementierung der automatisierten Produktion.

An insgesamt zwölf Terminen im Zeitraum von November bis Februar bieten vor allem die IUNO-Projektpartner Einblicke in die vielseitigen Anwendungsfelder aus Praxis und Forschung. Themen wie beispielsweise Piraterieschutz, Sichere Prozesse, Sichere Daten oder Kryptografie spannen einen großen Bogen über das weite Feld der Industrie 4.0. 

Die Ringvorlesung ist öffentlich. Interessierte Zuhörer aus Industrie und Forschung können die Veranstaltung zudem über einen Live-Stream verfolgen. Für die Teilnahme wird um eine vorherige Anmeldung unter ringvorlesung@dik.tu-darmstadt.de gebeten.  Die Teilnehmer erhalten dann einen Link mit  weiterführenden Informationen zu der Registration. Die Ringvorlesung findet immer mittwochs von 17.10 Uhr bis 18.40 Uhr, Gebäude L4|02 201, Hörsaal- und Medienzentrum (HMZ) in der Franziska-Braun-Straße 10 statt. 

Im Dezember stehen folgende Themen auf dem Programm:  

07. Dezember 2016: Trusted Platforms
Dr. Detlef Houdeau, Infineon Technologies AG

14. Dezember 2016: Identity and Access Management
Sebastian Rohr, accessec GmbH